Goldmanagement - Gold effizient einsetzen

Ihr habt besondere Strategien entwickelt? Ihr wisst, wie man einen Schlachtzug mit Leichtigkeit meistert? Teilt es hier anderen Spielern mit!

Moderatoren: Hayabusa, tongnituori

Goldmanagement - Gold effizient einsetzen

Beitragvon Sealside » 18 Feb 2012, 15:07

Am Ende dieses Guides werdet ihr wissen, wofür ihr euer Gold am besten ausgebt - als VIP und als Nicht-VIP. Vor allem aber wisst ihr, wovon ihr dringend die Finger lassen solltet, wenn ihr nicht grade ein paar Millionen auf dem Konto habt und euch ein paar 1000 Euro weniger nicht jucken.

Mit Gold, das dürfte so ziemlich jeder wissen, kann man ALLES machen. Man kann sich damit sehr merkbare Spielvorteile erkaufen, man kann es aber auch zum Fenster herauswerfen, ohne auch nur einen Hauch davon zu spüren - und um euch genau davor zu wahren, möchte ich hier einmal unter die Lupe nehmen, was man mit Gold gut machen kann, und wo es eher verschwendet ist.

Grundsätzlich muss gesagt werden: Gold kauft NUR ZEIT! Ihr könnt alles, ja wirklich alles, erreichen, ohne auch nur einen Euro auszugeben - ihr werdet nur länger brauchen.
Und da Gold nur Zeit kauft, ergibt sich daraus notwendigerweise ein logischer Leitsatz:

Versucht, für euer Gold so viel Zeit wie möglich zu kaufen.

Abschnitt I- Cooldowns verkürzen

Man kann so ziemlich jeden Cooldown verkürzen:
Für Forschung, für Gebäudebau, für Forschung, den Alchemisten, Verbesserungen, Angriffe, Warenfinder, alles. Dabei gibt es unterschiedliche Schlüssel:

1 Gold für jede angefangenen 20 Minuten bei Gebäuden,
1 Gold für jede angefangenen 10 Minuten bei Forschung,
1 Gold für jede angefangenen 2 Minuten für so ziemlich alles andere.

Kurzum: Lasst die finger davon! Besonders bei Gebäudebau und Forschung kauft ihr euch kaum Zeit. Eure Gebäude haben eine Maximalkapazität - erst 100, nach Tartaros 110, nach der Wüste 120, und IRGENDWANN mal, nach dem eisigen Berg, 130. Aber sobald all eure Gebäude diese Stufe erreicht haben, stehen sie still, und zwar so lange, bis ihr die nächsten Level freischaltet. Und das dauert in aller Regelmäßigkeit Monate.
Durch Cooldownverkürzung gewinnt ihr also höchstens ein paar Tage, die die Gebäude dann früher (dadurch insgesamt länger) auf maximaler Stufe sind, und was ihr da für einen Nutzen draus habt, ist mehr als fraglich - ein paar Drachmen, vielleicht, aber wenn man anfängt, Gebäudecooldowns zu verkürzen, ist man schnell ein paar 100 Gold los, und das rentiert sich einfach mal überhaupt nicht.

Bei Forschungen ist es das selbe - die Forschungen stoßen schon früh genug an die Grenze, keine Sorge!

Sonderfall: Verbesserungs-Cooldown
Wenn die Verbesserungsrate sehr hoch ist (>98%), könnt ihr den Verbesserungscooldown verkürzen, um mehr Verbesserungen bei dieser Quote zu machen.

Hinweis: Wenn man ganz am Anfang des Zyklus (also um voll oder um halb) 5 mal verbessert, kann man nach 25 Minuten - also innerhalb des Zyklus - weitere 5 mal verbessern. Wenn ihr also insgesamt nicht mehr als 10 Upgrades machen wollt, spart euch die 13 Gold.

Wollt ihr NOCH MEHR Upgrades machen - beispielsweise, weil ihr einen hochstufigen Gegenstand herabstuft und die Drachmen in einen anderen Gegenstand investieren wollt- dann KÖNNT ihr mal Gold benutzen, um den CD zu verkürzen, das würde ich aber nur bei 99 oder 100% machen.

FAZIT
Kosten: Sammeln sich teilweise doch zu recht hohen Summen an, vor allem bei Gebäuden
Nutzen: Langfristig quasi keiner erkennbar

Besonders, wenn euer Goldbudget sehr klein ist, solltet ihr hier lieber die Finger von lassen.

Abschnitt II - Ausbilder, Arbeiter, Gehilfen

Als VIP 0 hat man standardmäßig 3 Arbeiter und 3 Ausbildungsplätze.

Arbeiter 4 - 100 Gold
Arbeiter 5 - 200 Gold
Arbeiter 6 - 500 Gold
Arbeiter 7 - 1000 Gold
Arbeiter 8 - 2000 Gold

Man kommt mit 3 Arbeitern zu Rande. Mit mehr Arbeitern bekommt man seine Gebäude eine Ecke schneller aus Maximum und hat dadurch leichte Vorteile (ein paar mehr Drachmen), aber alles in allem kommen die Gebäude wie gesagt früh genug ans Maximum, und dann liegt eure Goldinvestition brach, weil dann halt 4, 5 oder noch mehr Arbeiter ohne Arbeit herumstehen, anstatt 3.

Wenn ihr ein bisschen Gold übrig habt, ist der 4. Arbeiter ein Nice-To-Have, und der 5. Arbeiter ist auch noch okay, aber spätestens dann würde ich aufhören. 5 Arbeiter sind mehr als genug, vor allem in Kombination mit dem Gehilfen (s. Gehilfe) bekommt ihr eure Gebäude so mehr als ausreichend schnell ans Maximum.


Ausbilder 4 - 200 Gold
Ausbilder 5 - 500 Gold
Ausbilder 6 - 1000 Gold
Ausbilder 7 - 2000 Gold
Ausbilder 8 - (?), ich denke 5000 Gold

Ausbilder nehmen eine besondere Rolle ein, denn sie bestimmen, wie viele Helden ihr gleichzeitig ausbilden könnt. Hier liegt eigentlich der meiner Meinung nach mit größte Nachteil von VIP 0s, da man mit nur 3 Ausbildungsplätzen doch enorm hinterherhinkt gegenüber Spielern mit 5 oder mehr Ausbildungsplätzen.

Da euer Team 5 Helden hat, ist es nett, wenn man 5 Ausbildungsplätze hat, denn so kann man sein gesamtes Team dauerhaft ausbilden. Auch der 6. Ausbilder ist noch empfehlenswert, wenn man das nötige Gold hat, denn man bekommt immer neue Helden zur Alternative, und je mehr man einsatzbereit ausbilden kann, desto größer ist nachher die Flexibilität.
Das gleiche gilt auch für Ausbilder 7 und 8, von denen ich aber einfach aufgrund des schon recht deftigen Preises abraten würde, wenn ihr es nicht WIRKLICH dicke über habt (ich habe selber nur 6 Ausbildungsplätze).

Aber ein genereller Tipp: Wenn ihr überhaupt Gold kaufen wollt, dann ist es in den Ausbildern 4 und 5 extrem gut angelegt.

Gehilfen

Man bekommt den Gehilfen Stufe 1, sobald die Versammlung Stufe 30 erreicht.
Auf Stufe 40 kann man ihn auf Stufe 2 upgraden (50 Gold)
Auf Stufe 50 kann man ihn auf Stufe 3 upgraden (150 Gold)
Auf Stufe 60 (?) kann man ihn auf Stufe 4 upgraden (400 Gold)

Die Gehilfen haben je nach Stufe Fähigkeiten, die euer alltägliches Spiel merklich erleichtern können. Außerdem geben sie euch jeden Tag zusätzliche Göttlichkeit in Höhe ihrer Stufe (Stufe 1 = 1 GK pro Tag, Stufe 4 = 4GK).

Stufe 2 bringt hauptsächlich die Fähigkeit "Auto-Gebäudeausbau", mit der ihr über Nacht einzelne Gebäude gezielt weiterleveln könnt, obwohl ihr nicht on seid. Das ist zwar kein Must-Have, aber sehr nützlich.

Stufe 3 bringt Auto-Erforschung und Auto-Verbesserung mit sich.

Auto-Erforschung forscht eine Technologie über Nacht weiter - auch nützlich, aber ebenfalls kein Must-Have.
Mit Auto-Verbessern könnt ihr einen Gegenstand auswählen, den der Gehilfe verbessern soll. Ihr wählt aus, wie hoch die Wahrscheinlichkeit mindestens sein soll, und wie viele Stufen er verbessern soll.
Das ist ein ABSOLUTES Must-Have! Hierdurch könnt ihr eure Gegenstände bei hoher Erfolgsrate verbessern lassen, ohne alle paar Stunden zu gucken, wie sich die Rate entwickelt. Außerdem könnt ihr so über Nacht auch mal 20-30 kleinere Upgrades machen lassen und müsst kein Gold mehr für Verbesserungs-Cooldown-Verkürzung ausgeben.

Deswegen sollte man den Stufe-3-Gehilfen auf jeden Fall kaufen, auch, wenn man VIP-0-Spieler ist.

Stufe 4 bringt den Auto-Warenfinder und in der neuen Version das Feature Auto-Attributverbesserung.

Der Autoarenfinder ist nutzlos bis zu dem Zeitpunkt, an dem ihr anfangt, Quilin zu suchen. Dann erleichtert er euch euer Leben allerdings enorm, denn ihr könnt damit 24 Stunden am Tag den Warenfinder schicken, ohne immer klicken zu müssen.
Zur Attributverbesserung kann ich nichts sagen, nur, dass ihr dadurch effektiv nichts spart. Ihr müsst nur nicht so viel rumklicken, bis euer Attribut oben ist, spart dadurch also "nur" Zeit, die ihr nicht vor dem PC sitzen müsst.

Alles in allem ist er wirklich nett zu haben ab einem gewissen Punkt im Spiel, aber kein Must-Have.

Außerdem kann man normalerweise durch Ansehen maximal 8 Helden gleichzeitig besitzen. Mit Gold kann man diese Zahl erhöhen,
2000 Gold - 9 Helden besitzen
? Gold (2000 oder 5000? ich weiß es nicht, viel zu viel) - 10 Helden besitzen

Lasst es einfach, davon habt ihr rein garnichts. Wenn es sein muss, könnt ihr Helden einfach mal durchtauschen, also einen aktuellen Helden entlassen und einen anderen anheuern und irgendwann wieder zurücktauschen. Das Gold, was ihr dafür ausgebt, steht in keinem Verhältnis zum (quasi nicht vorhandenen) Nutzen.

Die Funktion "Auto-tägliche Quests ist wohl um einiges nützlicher, als ich gedacht hatte, da ihr so die hochstufigen Quests abschließen könnt, ohne etwas dafür tun zu müssen. Bisher dachte ich immer, dass er dafür Gold konsumiert. So wird der Gehilfe Stufe 4 auf jeden Fall ebenfalls zu einem echten Geheimtipp!


FAZIT
Kosten: Vor allem die Anfangsschritte haben noch moderate Kosten.
Nutzen: Manche Sachen sind schon sehr sehr hilfreich, ja gradezu unentbehrlich.

Selbst als VIP 0 solltet ihr euch das Gold für den Gehilfen Stufe 3 zusammensparen.

Wenn ihr etwas Gold kaufen wollt, holt euch auf jeden Fall den 4. und 5. Ausbildungsplatz. Der 4. Arbeiter ist auf Grund seines niedrigen Preises auch noch zu empfehlen.

Alles darüber ist Spielerei und eigentlich nur zu empfehlen für jene, die schon ein passables Budget zur Verfügung haben.
Zuletzt geändert von Sealside am 18 Feb 2012, 15:48, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Sealside
 
Beiträge: 922
Registriert: 30 Apr 2011, 15:52

Re: Goldmanagement - Gold effizient einsetzen

Beitragvon Sealside » 18 Feb 2012, 15:07

Abschnitt III - Attributverbesserungen

Ihr könnt mit Gold Attribute verbessern und dadurch eine große Summe Lorbeeren sparen.

Zu empfehlen ist hier die 2-Gold-Methode. Sie ist relativ günstig, wird nicht teurer und hat eine etwas höhere Erfolgschance als Lorbeeren.

Weiterhin sollte man jeden Tag eine Platin-Attributverbesserung für 5 Gold machen, da das ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis ist.

Wenn eure VIP-Stufe hoch genug ist (Stufe 3), bekommt ihr ab Stufe 101 jeden Tag eine gratis Platin-Attributverbesserung. Dann könnt ihr jeden Tag 2x Platin machen und bezahlt nur 5 Gold dafür.

Hierbei spart ihr wie gesagt hauptsächlich Lorbeeren, also so viel Zeit, wie ihr sonst bräuchtet, um die Lorbeeren für diese Attributverbesserungen zusammenzufarmen.
Besonders auf neuen Servern ist das ein enormer Vorteil. Man kann sich aber auch so seine Attribute zusammensammeln, indem man seine Versammlung klein hält und dadurch sehr viele Lorbeeren von den Feldzuggegnern und Legionen erhält.

Es gilt: Gold-Attributverbesserungen geben euch einen merklichen Vorteil gegenüber Nicht-Gold-Usern, verschlingen aber zum Teil schon beachtliche Summen.
Viele Spieler sind der Meinung, dass Gold-Attributveränderung der größte Vorteil von Goldusern gegenüber Nicht-Goldusern ist - ich sehe das etwas anders. Denn eigentlich ermöglicht es Spielern nur, schnell die Versammlung hochzustufen und die Lorbeerverluste mit hohem Goldeinsatz wiedergutzumachen. Ihr braucht kein Gold, um Dual Wash auf max zu machen - für all eure Helden!

Das einzige, was ein Golduser machen kann, was für einen low-VIP (<6) quasi nicht stemmbar ist - zumindest nicht, ohne MONATElang Beeren zu farmen, ist Tripple Wash.
Hierfür haben Golduser die ultimative Attributveränderung, die 50,60,70,80,90, jede weitere 100 Gold kostet und eine doch recht hohe Erfolgschance mit sich bringt.
Hierfür braucht man dann aber schon einen Goldeinsatz im fünfstelligen Bereich. (Dual Wash reicht vollkommen, by the way!)

Ein Tipp für diese User: GEDULD! Macht jeden Tag 2x Platin und 2x ultimativ für 50 und 60 Gold. Die Verbesserungen für 100 Gold sind übertrieben teuer.
Durch diese <geduldige> Strategie könnt ihr mit etwas mehr Zeitaufwand aus dem gleichen Gold bestimmt 50% mehr rausholen, wie wenn ihr alles an einem Tag mit 100-Gold-Verbesserungen verschwendet.

FAZIT
Kosten: Selbstbestimmbar, von sehr wenig bis mehrere 100k Gold
Nutzen: Nicht zu verachten, aber wirklich übermächtig erst dann, wenn man wirklich sehr sehr viel ausgibt.

Besonders ultimative Veränderungen sind nur für Leute, die es nicht erwarten können. Ihr braucht sie wirklich nicht! Bleibt klein, farmt euch Beeren und schaut, was ihr aus den beiden täglichen Platin-Verbesserungen für insgesamt 5 Gold herausholen könnt.
Seid sparsam mit eurem Tripple Wash, das ist eher ein überteures Spielzeug und hilft euch später garnicht mehr so viel weiter, wie man vielleicht meinen würde.
Zuletzt geändert von Sealside am 18 Feb 2012, 15:40, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Sealside
 
Beiträge: 922
Registriert: 30 Apr 2011, 15:52

Re: Goldmanagement - Gold effizient einsetzen

Beitragvon Sealside » 18 Feb 2012, 15:08

Abschnitt IV - Sonstige günstige Sachen/ Emfehlungen

Ausbildung Teil 1

Ihr könnt entweder 2 mal am Tag für 8 Stunden ausbilden oder ein mal am Tag für 24 Stunden, dies kostet dann 3 Gold.

Dafür steigt eure täglich erhaltene Erfahrung um 50% (24 Stunden zu 16 Stunden), es sei denn, ihr seid so oft on, dass ihr 3x am Tag 8-Stunden-Training anschmeißen könnt.

In der neuen Version soll das 24-Stunden-Training auch Drachmen kosten, deswegen werde ich da jetzt garnicht groß weiter drauf eingehen.

Ausbildung Teil 2

Ihr könnt verschiedene Modi wählen, mit denen eure Helden mehr Erfahrung durch das Training bekommen.

- Besserer Modus (+20%) - 2 Gold
- Expertenmodus (+50%) - 5 Gold
- Platinmodus (+100%) - 10 Gold
- Diamand (+150%) - 30 Gold
- Ultimativ (+200%) - 100 Gold (?)

Wie man schon am Preis-Leistungs-Verhältnis sehen kann, sind Diamand und Ultimativ (besonders bei kleinem Budget) zu vernachlässigen - sie sind viel, viel zu teuer.
Die ersten 3 Modi haben alle das selbe Preis-Leistungs-Verhältnis und sind ein echter Geheimtipp für alle, die zumindest hin und wieder ein wenig Gold kaufen.

Für 10 Gold bekommt der Held Erfahrung im Gegenwert von 24 Stunden Training.

24 Stunden für 10 Gold!! Das ist ein Verhältnis, dass ihr bei keiner- absolut keiner - anderen Goldleistung finden werdet.

Ihr könnt sie zumindest sehr gut benutzen, um Schlüsselhelden nach der Wiederbelebung sehr schnell wieder hochzubekommen.

Platin-Ausbildung ist sozusagen "Sealsides Geheim-Goldtipp".


Zusatzerhebungen

Man kann jeden Tag Zusatzerhebungen machen. Die erste kostet 2 Gold, jede weitere 1 Gold mehr als die vorangegangene.
Besonders die ersten (2,3,4 Gold) haben ein extrem gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, da sie euer Einkommen merklich erhöhen und dabei sogar noch eine passable Chance haben, 10 Gold zu geben und sich dadurch kostentechnisch selber zu decken. Jeder Spieler, ob VIP oder nicht, sollte jeden Tag MINDESTENS 2 Zusatzerhebungen machen.

Auch für Spieler, die mehr - oder sogar sehr viel - Gold investieren, sind Zusatzerhebungen eigentlich mit der größte Vorteil. Man kann mit 4stelligem Goldeinsatz im mittleren Bereich sicherlich 2-3 Monate lang jeden Tag 10 Zusatzerhebungen machen, da diese ja auch etwas Gold zurückgeben und ihre Kosten dadurch wieder senken.
Den Effekt dieser Zusatzerhebungen über die Zeit werdet ihr recht bald und recht deutlich merken, denn Ausrüstung gehört zum A und O des Spiels, und zusätzliche Drachmen sind etwas, das Nicht-Gold-User nicht so einfach wettmachen können wie Attributveränderungen durch das Farmen von Lorbeeren.

Meiner Meinung nach sollte der Großteil eures Goldes - nach den Ausbildern und Gehilfen - hier hineinfließen.

FAZIT
Kosten: Gering, sammeln sich aber über die Wochen und Monate hinweg schon zu beachtlichen Summen
Nutzen: Sehr hoch! Durch schnellere Ausbildung kommen eure Helden schneller hoch, und ihr könnt vielleicht sogar mal einen weiteren Helden als Ersatzheld ausbilden.

Auch als VIP 0 kann man sich hin und wieder mal 24-Stunden-Ausbildung und zumindest den besseren Modus für 2 Gold leisten, es lohnt sich schon wirklich, und so viel bekommt man nirgendswo sonst für sein Gold. Für regelmäßige Goldkäufer ist die Benutzung der Platinausbildung zumindest für Schlüsselhelden schon fast Pflichtprogramm.

Auch die Steuererhebungen sind nicht zu vernachlässigen, seht wie gesagt zu, dass ihr auf jeden Fall täglich mindestens 2 davon macht.
Zuletzt geändert von Sealside am 18 Feb 2012, 15:23, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Sealside
 
Beiträge: 922
Registriert: 30 Apr 2011, 15:52

Re: Goldmanagement - Gold effizient einsetzen

Beitragvon Sealside » 18 Feb 2012, 15:08

Abschnitt V - das richtig teure Zeug und was man sonst mit Gold machen kann

Man kann in Athanaton Gold im Wert von mehreren 1000 Euro versenken, und es gibt ein paar wirklich wahnwitzige Möglichkeiten, sein Geld möglichst sinnfrei über den Jordan zu jagen.

1. Ausbilder kaufen für Gold

Für 1000 Gold könnt ihr einmal alle 16 Ausbilder für die nächsten 100 Erhabenheit aktivieren.
Mit denen bekommt ihr dann zwar auch richtig übel Erfahrung dazu, aber insgesamt dürfte sich der erkaufte Vorteil maximal im Bereich "4-5 Tage normale Erhabenheit farmen" bewegen. Und dafür sind 1000 Gold mehr als überteuer.

2. Göttlichkeiten kaufen

Die ersten am Tag gibt es für 40 Gold, irgendwann kosten sie 80, dann sogar 200 Gold.

40 Gold für eine GK, das heißt, für mehr als 1000 Gold bekommt ihr grade mal so viele GK, wie ihr an einem Tag produziert. Nein, einfach nein!

3. Händler kaufen
Die Händler in der Handelsgilde für Gold aktivieren.

Abgesehen davon, dass ihr, wenn ihr auf die Händlerliste schaut und euch dort selber auch eintragt, meistens schon im Winter alle Händler bis auf einen oder 2 zusammen habt, ist es auch so viel zu teuer, da der Händler nach 4 Tagen wieder weg ist. Und ein Händler alleine beeinflusst euer Einkommen nicht so extrem - Finger weg. Beteiligt euch lieber an der Händlerliste, damit alle ihre Händler auch ohne Gold vollbekommen!

4. Cooldown verkürzen im Sonderfeldzug
... um dadurch noch Kriegsgott zu werden und mehr Belohnung zu erhalten, Kostenpunkt: 15 Gold. Ab Tartaros kann man das mal machen (MAL!), um den Kriegsgott, dadurch 2 Kisten und damit einige Edelsteine zu retten, aber vorher auf keinen Fall. 15 Gold für 2 Erhabenheit und 3-5k Drachmen ist viel zu teuer.

In der neuen Version soll es sogar 100 Gold kosten. Dann könnt ihr es vollkommen vergessen!

5. Kisten verdoppeln/verdreifachen
...für 150 bzw. 400 Gold.
Dadurch bekommt ihr wesentlich schneller eure Edelsteine zusammen. Um euer Tageseinkommen am Edelsteinen bei durchschnittlich 5 Anläufen pro Tag zu verdoppeln (=einen Tag zu sparen), müsst ihr aber auch schon 750 Gold ausgeben. Das ist zu teuer für einen Tag ersparnis. Vom Verdreifachen will ich garnicht erst anfangen!

6. Nächste Warenfinderstufe für Gold


Ich sags mal so: für geschätzt rund 40.000 Gold (meine Schätzung, vielleicht nur 30k, vielleicht sogar noch mehr als 40k) könnt ihr euch quasi sofort Qilin holen, indem ihr immer das Kästchen "Nächster Warenfinder" anklickt.

40.000 Gold. Drüber nachdenken, Kopf schütteln, vergessen.

7. Zusätzliche Veredelungen
...Ab VIP 8 (?) kann man für Gold zusätzliche Veredelungen kaufen, deren Preis jedoch ansteigt - ich weiß nur, dass die ersten paar 10 Gold kosten.
Das ist schon relativ viel für eine Veredelung (je nach dem, was für einen Gegenstand ihr veredeln könnt), aber je nach dem, wie viele Steuererhebungen ihr macht, kann es sich Preis-Leistungs-technisch lohnen, statt einer Zusatzerhebung für 20 Gold 2 Veredelungen für je 10 Gold zu machen.

Das hängt aber von der Höhe eurer Steuern und dem Ertrag eurer Veredelungssteine ab.

8. Zusatzangriffe kaufen
.. für 6,8,10,12... Gold. Damit könnt ihr Elitetruppen angreifen, obwohl ihre Angriffsquote schon erschöpft ist. Außerdem erhöht sich die Dropchance für Fragmente (ich weiß nicht, wie sehr).

Wenn man das Gold über hat und einfach so viele Leute eine bestimmte Truppe farmen, dass man keine Angriffe abkriegt, dann kann man schonmal 3,4 Zusatzangriffe am Tag machen, dadurch bekommt man dann seine Ausrüstung in der Regel deutlich schneller zusammen. Wenn ihr aber Truppen farmt, deren Quote in aller Regel ausreichend hoch ist, solltet ihr da auf jeden Fall auch die Finger von lassen.
TIPP: Seid bei den Elitetruppenerneuerungen da und verkürzt dann euren Angriffscooldown mit Gold. So bezahlt ihr für diese Angriffe dann nur 2 oder 3 Gold statt 6 aufsteigend.

Ich habe bestimmt noch einige kleine Gimmicks vergessen, diese werde ich dann später noch hinzufügen.
Zuletzt geändert von Sealside am 18 Feb 2012, 15:46, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Sealside
 
Beiträge: 922
Registriert: 30 Apr 2011, 15:52

Re: Goldmanagement - Gold effizient einsetzen

Beitragvon Sealside » 18 Feb 2012, 15:09

Zusammenfassung

Jetzt kennt ihr zumindest alle wichtigen Arten, sein Gold auf den Kopf zu hauen, obwohl ich bestimmt noch ein paar exotische vergessen habe.

Hier nochmal eine Kurzzusammenfassung für die verschiedenen Spielergruppen:

1. VIP 0/ latente nicht-Golduser

Holt euch von eurem Startgold unbedingt die Ausbildungsplätze 2 und 3 und den Arbeiter Nummer 3.

Spart euer Gold für den Gehilfen Stufe 3 (200 Gold insgesamt), er wird euch sehr weiterhelfen, und macht jeden Tag 2 Zusatzerhebungen.

Hin und wieder könnt ihr euch einen besseren Ausbildungsmodus (ich glaube, vip 0 hat nur +20%) leisten oder mal 3-4 Zusatzerhebungen machen.

2. "Einmal-Käufer"

Versucht, euch zumindest die Ausbildungsplätze 4 und 5 und den 4. Ausbilder zu sichern (+ Gehilfe, natürlich).

Macht jeden Tag eure Zusatzerhebungen und benutzt hin und wieder mal Platin-Ausbildung für eure Schlüsselhelden.

3. Dauerkäufer ("klein")
(alles, was der Einmalkäufer macht)
+
Je nach dem, wie viel ihr regelmäßig kauft, könnt ihr ruhig 5-10 Zusatzerhebungen machen und eure Schlüsselhelden dauerhaft mit Platinausbildung laufen lassen. Macht jeden Tag 2x Platin-Attributverbesserung für eure Helden und investiert vielleicht ein paar 2-Gold-Verbesserungen, um Beeren zu sparen, aber nicht soo viel.

4. Dauerkäufer ("groß", vip8+)
(all of the above)
+
Macht 10-15 Zusatzerhebungen am Tag, die nagen nicht zu sehr an euerm Budget und bringen euch merklich voran. Außerdem könnt ihr ein paar Zusatzveredelungen am Tag machen, wenn ihr wollt.
Ihr könnt jeden Tag 1-2 ultimative Attributverbesserungen machen, um z.B. Kronos zu tripple-washen, aber übertreibt es damit nicht, sondern seid geduldig. Wenn eure Verbesserungen bei 100 Gold Kosten angelangt sind, ist auch ein VIP-8-Budget schnell zusammengeschrumpft. Benutzt für Dual Wash die beiden Platin und ansonsten die 2-Golder oder eure Lorbeeren, je nach dem, wie hoch bzw. niedrig eure Stufe (=euer Lorbeereinkommen) ist.
__________________________________
Das war ein grober Guide, sein Gold effizient und ökonomisch einzusetzen. Natürlich gibt es immer noch Spieler, die kein Problem damit haben, ein paar 100k Gold reinzuschießen, und die werden dann auch sicherlich nicht jeden Tag nur für 50 und 60 Gold Attribute verbessern, sondern schauen, dass sie fertig werden - das ist mir klar.

Aber ich denke, dass so mancher "low-budget-Spieler" sich hier noch den ein oder anderen Tipp rausholen und vielleicht auch den ein oder anderen Fehler entdecken konnt.

Wie immer in der Hoffnung, geholfen zu haben,

Sealside
Benutzeravatar
Sealside
 
Beiträge: 922
Registriert: 30 Apr 2011, 15:52

Re: Goldmanagement - Gold effizient einsetzen

Beitragvon Kougetsu » 18 Feb 2012, 15:38

Ein Paar Anmerkungen:

Im Abschnitt II:

Zum 4. Gehilfen, könntest du noch die Auto-Tägliche-Quest-Funktion ergänzen, ich persönlich finde diese Funktion schon sehr nützlich.

Im Abschnitt III:

Im Zitat kannst du das "?" bei VIP 3 wegmachen, ab VIP 3 gibts Platinverbesserung.

Im Abschnitt V:

4. Cooldown verkürzen im Sonderfeldzug
... um dadurch noch Kriegsgott zu werden und mehr Belohnung zu erhalten, Kostenpunkt: 15 Gold. Ab Tartaros kann man das mal machen (MAL!), um den Kriegsgott, dadurch 2 Kisten und damit einige Edelsteine zu retten, aber vorher auf keinen Fall. 15 Gold für 2 Erhabenheit und 3-5k Drachmen ist viel zu teuer.


Ich habe gerade im Bugs & Kundendiens Unterforum gesehen, dass es mit V3.0 100 Gold kostet.

Ansonsten, guter Guide und endlich sehe ich auch jemanden der dazu rät am Tag mind. 2 Zusatzerhebungen zu machen, auch wenn man nicht VIP ist, der ständig Gold aufläd.
Kougetsu
G6 Stufe 130
Bündnis VIC

Meine Schlachtberichtesammlung, ab den Fraktionsfeldzügen.
Alle Berichte haben eine ausführliche Info zu den Helden und Ausrüstungen.
Kougetsu
 
Beiträge: 1099
Registriert: 29 Jun 2011, 08:01

Re: Goldmanagement - Gold effizient einsetzen

Beitragvon Sealside » 18 Feb 2012, 15:40

Waaas, 100 Gold? :D Okay, dann wird das definitiv rausfliegen.

Ich habe mich bisher nie mit Auto-Tägliche-Quests beschäftigt (hatte vorher schon lila Bücher), was genau sind die Vorteile?
Benutzeravatar
Sealside
 
Beiträge: 922
Registriert: 30 Apr 2011, 15:52

Re: Goldmanagement - Gold effizient einsetzen

Beitragvon Davnier » 18 Feb 2012, 15:42

Kein GK verbrauch um die Täglichen Quests abzuschliessen zb.

Dazu kommen noch die Lorbeeren die man so bekommt durch Daily und ganz wichtig die bücher.

Aber der haupte Vorteil man verbrauch weder GK noch Gold, noch sonst irrgent etwas.

4. Cooldown verkürzen im Sonderfeldzug
... um dadurch noch Kriegsgott zu werden und mehr Belohnung zu erhalten, Kostenpunkt: 15 Gold. Ab Tartaros kann man das mal machen (MAL!), um den Kriegsgott, dadurch 2 Kisten und damit einige Edelsteine zu retten, aber vorher auf keinen Fall. 15 Gold für 2 Erhabenheit und 3-5k Drachmen ist viel zu teuer.


Das erläutere mir mal bitte^^. Den ich komme auch ohne 15 Gold bei Tataros als KG raus 2 Starke und das geht wenn natürlich da 2 rein gehen die nach jedem gegner auffüllen müssen naja dann müssen sie das wahrscheinlich 4x in einem durchgang machen was bei 2.5 60G wären und bei 3.0 400G^^
Zuletzt geändert von Davnier am 18 Feb 2012, 15:45, insgesamt 1-mal geändert.
Davnier
 
Beiträge: 1903
Registriert: 10 Jun 2011, 17:16

Re: Goldmanagement - Gold effizient einsetzen

Beitragvon Kougetsu » 18 Feb 2012, 15:44

Wenn man die Funktion autotägliche Quest macht, dann wird automatisch alle 30 Minuten die Quest mit den höchsten Sternen abgeschlossen, ohne die Dinge zu erfüllen, die man eigtl. nach dem Quest machen müsste.

Dabei ist zu sagen, dass die 1. Quest nach 30 Minuten gemacht wird. Also statt 2,5h sinds dann 3h.
Kougetsu
G6 Stufe 130
Bündnis VIC

Meine Schlachtberichtesammlung, ab den Fraktionsfeldzügen.
Alle Berichte haben eine ausführliche Info zu den Helden und Ausrüstungen.
Kougetsu
 
Beiträge: 1099
Registriert: 29 Jun 2011, 08:01

Re: Goldmanagement - Gold effizient einsetzen

Beitragvon Sealside » 18 Feb 2012, 15:45

Damit ich das richtig verstehe - der Auto-Tägliche quests schließt immer das beste Quest ab, ohne dabei Gold oder IRGENDWAS anderes zu verbrauchen?
Benutzeravatar
Sealside
 
Beiträge: 922
Registriert: 30 Apr 2011, 15:52

Nächste

Zurück zu Anleitung & Leitfaden

Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php