Basics - 3 Schadensarten

Ihr habt besondere Strategien entwickelt? Ihr wisst, wie man einen Schlachtzug mit Leichtigkeit meistert? Teilt es hier anderen Spielern mit!

Moderatoren: Hayabusa, tongnituori

Basics - 3 Schadensarten

Beitragvon Aldermann » 05 Jul 2012, 10:18

Für alle, die Athanaton erst seit kurzer Zeit spielen

Insbesondere bei den guides des Spielers centurio (an vielen Stellen hier im Forum) kann man extrem viel lernen, aufgrund der großen Zahl an Threads hier aber mal die absoluten basics, die ein neuer Spieler verstehen sollte... bevor er dann den Rest durchliest.


Bei Athanaton gibt es 3 Arten von Schaden: Physisch (auch oft "Siege" genannt), Fertigkeitsangriff (auch oft "gambit" Schaden genannt), Magisch ("mage" Schaden). Auf dieser 3-Teilung baut der ganze Rest auf.

Physisch/Siege:
Bei der Ausrüstung sind relevant: Waffen erhöhen den physischen Schaden und werden für die Helden gebraucht, die besonders physischen Schaden machen (nicht so sehr die "Gambit" Helden und überhaupt nicht die Magier), Rüstungen erhöhen die Verteidigung und sind für alle Helden wichtig (insbesondere natürlich für die vorne stehenden).
Die Forschungen: Schmiedekunst ist für den physischen Angriff wichtig, Rüstungsschmiede für die physische Verteidigung.
Physischer Angriff und Verteidigung wird stark durch das Stärke Attribut beeinflusst.
Man kann physische Angriffe sowohl blocken, als auch ihnen ausweichen.
Helden, die besonders auf physischen Schaden fokussiert sind: Odysseus, Minotaurus, Thaumas etc - eigentlich alle, die keinen Fertigkeitsangriff haben und keine Magier sind.
Diese Art von Schaden ist insbesondere bis lvl 30-40 relevant, da für die anderen beiden Anfangs noch vernünftige Helden, Ausrüstung und Forschung fehlt. Und manche so genannten "Siege"-Spieler bauen sich das gesamte Team aus Helden, die nur auf physischen Schaden ausgelegt sind. (siehe http://de.forum.koramgame.com/viewtopic.php?f=4&t=414 für genaue Darstellungen der Taktik rund um diese Schadensart)

Fertigkeitsangriff/Gambit:
Bei der Ausrüstung sind relevant: Reittiere erhöhen den gambit Schaden und werden für die Helden gebraucht, die besonders ihre Fertigkeitsangriffe durchführen sollen (so gut wie Nutzlos für Siege und Magier Helden), Roben erhöhen die Verteidigung und sind für alle Helden wichtig.
Die Forschungen: Fertigkeitsdurchschlag ist für den gambit-Angriff wichtig, Fertigkeitsresistenz für die gambit-Verteidigung.
Fertigkeits- bzw Gambit-Angriff und Verteidigung wird stark durch das Energie Attribut beeinflusst.
Gambit-Angriffe kann man nicht blocken, man kann ihnen aber ausweichen.
Alle Helden, die einen Fertigkeitsangriff haben, fallen hier drunter. Hierzu gibt es aber noch einen wichtigen Punkt zu erwähnen... wann die Fertigkeitsangriffe tatsächlich zustande kommen.

Ein Fertigkeitsangriff "feuert" wenn der Held auf 100 oder mehr Moral gekommen ist. Moral bekommt er immer dann wenn er jemanden mit einem physischen Angriff trifft, von einem physischen Angriff getroffen wird, oder durch spezielle unterstützende Helden wie Trompeter oder Tänzer - die beeinflussen auch die Moral. Bei jedem Treffer und durch jeden eigenen Trompeter erhält ein Gambit 34 Punkte Moral hinzu. Nach 3 Treffern ist der Held also theoretisch bei 3x34=102 Moral und löst seinen Fertigkeitsangriff aus, wenn er das nächste Mal dran kommt. Ziel ist es natürlich, dass die eigenen Gambit Helden möglichst jede Runde ihren Spezialangriff abfeuern, daher bietet es sich an, 2-3 Trompeter oder Tänzer (bringen 100 Moral für einen Helden, können in einzelnen Runden aber auch komplett versagen) in das Team zu nehmen, damit sie 1-2 gambit Helden jede Runde genügend anspornen. Das ist besser als 5 Gambit-Helden nur jede Dritte Runde feuern zu lassen.
Richtig effektiv lässt sich das hier also eigentlich erst spielen, wenn man auch schon Trompeter oder Nymphentänzer anheuern kann.
Siehe http://de.forum.koramgame.com/viewtopic.php?f=4&t=731 für genaue Darstellungen der Taktik rund um diese Schadensart.

Magie:
Bei der Ausrüstung sind relevant: Bücher erhöhen den Magie-Schaden und werden für alle Magier gebraucht, es sei denn es sind so genannte Sonnensturm oder Zyklon Magier. Es gibt keine Ausrüstung, die gegen Magie schützt, dafür machen Magier zumindest am Anfang nur recht wenig Schaden.
Die Forschungen: Magiedurchschlag ist für den magischen Angriff wichtig, Magieresistenz für die Verteidigung.
Magischer Angriff und Verteidigung wird stark durch das Intelligenz Attribut beeinflusst.
Magie-Angriffe schlagen manchmal fehl (kein Schaden), dafür kann man den Angriffen aber weder ausweichen noch kann man sie blocken.
Welche Helden Magieschaden machen, sieht man in der Regel sehr deutlich an der Beschreibung.
Ein Punkt vorab: Reine Magierteams lohnen sich eigentlich nur für sogenannte VIP-Spieler, die mit realem Geld die ingame-Währung gekauft haben. Grund sind ein paar Gegenstände, die man nur dadurch bekommen kann, und die für Magier in späteren Spiel-Phasen leider essentiell sind.

Aufgrund dieser 3-Teilung sind Anfangs auch die so genannten "pure" Formationen (alle Helden ausgerichtet auf die selbe Schadensart) am effizientesten, da man sich auf nur wenige Forschungen konzentrieren kann und die untereinander meist sehr kompatibel sind. Bei gemischten Truppen wird es gleich viel teurer, alle relevanten Forschungen auf das jeweilige Maximum zu bringen. Später im Spiel hat man dann oftmals solch eine Mischung, bis dahin könnt Ihr aber auch schon besser abschätzen, was sinnvoll ist.

Mit diesen Informationen im Hintergrund könnt Ihr Euch nun den anderen Guides widmen z.B. unter http://de.forum.koramgame.com/viewtopic.php?f=4&t=707.
Zuletzt geändert von Aldermann am 22 Jul 2012, 15:16, insgesamt 2-mal geändert.
END OF DISCUSSION
Benutzeravatar
Aldermann
 
Beiträge: 816
Registriert: 26 Mär 2011, 09:37
Wohnort: Hamburg

Re: Basics - 3 Schadensarten

Beitragvon Sealside » 07 Jul 2012, 21:43

Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast.
Benutzeravatar
Sealside
 
Beiträge: 922
Registriert: 30 Apr 2011, 15:52

Re: Basics - 3 Schadensarten

Beitragvon evilbong » 09 Jul 2012, 00:02

tolle guide
mein Mentor zum,Thema Magier :)
Über die Auswirkungen von zu viel hazen:

Ich geh schnell in die Küche das Fanta holen! 2minuten später: Da, ich hab die Chips mitgenommen. hmm... *denkpause* verdammt... ich bin gleich wieder da!
Wieder in der Küche: Sch****, was wollt ich!??!


http://s11.ath.de.koramgame.com/?fid=N201301076791719
Benutzeravatar
evilbong
 
Beiträge: 210
Registriert: 28 Jan 2012, 12:27
Wohnort: Kärnten/Villach

Re: Basics - 3 Schadensarten

Beitragvon mycronix » 13 Jul 2012, 15:25

Kurze Frage...
Alle meine Helden haben veschiedene Attribute: Bspw. ARES mit 140 Stärke, 108 Energie und 64 Intelligenz.
Ist das nun ein Held für physischen Schaden oder ein Fertigkeitsheld?
Das heißt: Waffen auf Maximum und Reittiere unwichtig...? Oder wie...
Kann man sagen daß das höchste Attribut den Heldentyp bestimmt?
Dann könnte ich ja allen Helden mit dem höchsten Stärkelevel die Reittiere entziehen und dafür die Waffen auf max bringen...
Bzw. andersrum bei Helden wie Syrinx(89 Stärke, 106 Energie, 68 Intelligenz) die Waffen wegnehmen und in die Reittiere investieren...
Ist das so???
mycronix
 
Beiträge: 7
Registriert: 04 Aug 2011, 20:45

Re: Basics - 3 Schadensarten

Beitragvon Aldermann » 13 Jul 2012, 15:51

fast ^^

Entweder guckst Du im Detailfenster des Helden (wo man auch die Attribute sieht) ob bei K.F. (Kampffertigkeit) etwas eingetragen ist. Noch leichter ist es zu sehen wenn Du im "anheuern" Fenster auf die Helden klickst. Oder Du guckst hier http://de.forum.koramgame.com/viewtopic.php?f=4&t=502 um was sich bei dem jeweiligen Held handelt. In der ersten Tabelle sind die im Feldzug anheuerbaren Helden aufgelistet und farbig - je nach Typ - hinterlegt. Die Helden der einzelnen Fraktionen siehst Du in den darauf folgenden Tabellen und guckst am besten in der vorletzten Spalte, ob bei "Gambit" etwas eingetragen ist. Wenn nicht, dann ist es entweder ein Siege oder ein Mage (das sollte aber von der Beschreibung her klar sein).

Ares hat die Kampffertigkeit/Gambit "Ausfall". Also solltest Du für ihn auf alle Fälle Energie maximieren und sein Reittier besonders pushen. Die Waffe ist so gut wie egal. Es gibt nur sehr wenige gambit-helden die sowohl Reittier als auch Waffe für ihren Spezialangriff brauchen - das sind hauptsächlich Tethis und die "legendary" Helden, die man in den Stufe 110+ Feldzügen anheuern kann.
Wenn Du Ares aus irgendwelchen Gründen in die erste Reihe stellen willst (z.B. weil er gut ausweicht), dann wäre es auch nützlich, wenn er ebenfalls ein gutes Stärkeattribut und natürlich eine gute Rüstung bekommt - damit seine Verteidigung gegen physischen Schaden hoch geht. Zwei Attribute gleichzeitig auf max zu bringen (nennt man hier auch "dual-wash") ist aber deutlich teurer und für Ares lohnt es sich noch nicht wirklich weil man ihn meist recht schnell wieder austauscht. Selbst wenn die Grundattributswerte bei Stärke über 80 liegen und damit eine gute Basis bilden.
Also: Bei Ares Energie und Reittier auf max, Waffe egal, Stärke nur für Verteidigung halbwegs relevant aber nicht sooo wichtig.

Syrinx (gibt übrigens zwei Helden mit dem Namen) hat auch eine Kampffertigkeit: Längsangriff. Gilt also das Gleiche wie bei Ares.

Die Attribute sind leider nicht immer aussagekräftig, was für ein Typ Held es ist. ABER, man kann es auch andersrum berachten: In der Regel haben gute Helden minimal einen Wert von 80 in dem für sie relevanten Attribut.
Übrigens solltest Du erst mal immer gucken was die Basiswerte der Attribute sind (84-85-38 für Ares) wenn Du das beurteilen willst. Dazu kommt dann erst im nachhinnein die Attributsverbesserung.
END OF DISCUSSION
Benutzeravatar
Aldermann
 
Beiträge: 816
Registriert: 26 Mär 2011, 09:37
Wohnort: Hamburg

Re: Basics - 3 Schadensarten

Beitragvon mordo2 » 14 Jul 2012, 18:59

Einen tollen treath hast du gemacht, finde ich echt gut allerdings möchte ich dich ein wenig verbessern, gambit helden grade die am anfang imspiel die ihre moral nicht selbst oben halten sollten auch eine hohe waffe haben denn damit machen sie auch ohne volle moral erheblichen schaden. ich persönlich habe am anfang nur gambit gespielt und meine gambits mit waffe waren den normalogambits ohne gute waffe haushoch überlegen. ansonsten ein sehr guter treath von dir.

mfg mordo2
mordo2
Götterserver 8
Fraktion Poseidon
Bündnis Aletheia [Ψ] Stärkstes Bündniss auf dem Server ;-)
Suchen immer neue aktive Spieler die einfach nur Spaß am Spiel haben!
Level 160
Feldzug : Orakelland -Gegner Vorhut 2
Benutzeravatar
mordo2
 
Beiträge: 78
Registriert: 13 Aug 2011, 21:12
Wohnort: Hilgen

Re: Basics - 3 Schadensarten

Beitragvon Aldermann » 14 Jul 2012, 20:29

Jepp, da hat Mordo natürlich recht. Wenn genug Drachmen auch für Waffen vorhanden sind, dann schadet es bei gambits nicht, denen auch eine Waffe in die Hand zu drücken. Sollte meiner Meinung nach aber keine Priorität haben, wenn die Ressourcen knapp sind, dann ist es meist besser, sich auf eine Sache zu konzentrieren.

ACHTUNG: Das "sich auf eine Sache konzentrieren" gilt ab dem Zeitpunkt wo man auch Trompeter und Nymphentänzer einsetzen kann. Wenn man die noch nicht anheuern kann (also in der Regel wenn man unter level 30 ist), dann kommen die Gambits leider selten zu ihren Spezialangriffen und machen mit denen auch noch nicht viel Schaden. Da also noch etwas vermehrt das Augenmerk auf die Waffen, ich würde dann aber auch eher Odysseus und ggf Minotaurus im Team empfehlen, bis man auch Trompeter hat. Und diesen beiden "Siege" Helden würde man ja insbesondere gute Waffen geben.
END OF DISCUSSION
Benutzeravatar
Aldermann
 
Beiträge: 816
Registriert: 26 Mär 2011, 09:37
Wohnort: Hamburg

Re: Basics - 3 Schadensarten

Beitragvon rizzo » 20 Jul 2012, 12:31

mycronix hat geschrieben:Kurze Frage...
Alle meine Helden haben veschiedene Attribute: Bspw. ARES mit 140 Stärke, 108 Energie und 64 Intelligenz.
Ist das nun ein Held für physischen Schaden oder ein Fertigkeitsheld?
Das heißt: Waffen auf Maximum und Reittiere unwichtig...? Oder wie...
Kann man sagen daß das höchste Attribut den Heldentyp bestimmt?
Dann könnte ich ja allen Helden mit dem höchsten Stärkelevel die Reittiere entziehen und dafür die Waffen auf max bringen...
Bzw. andersrum bei Helden wie Syrinx(89 Stärke, 106 Energie, 68 Intelligenz) die Waffen wegnehmen und in die Reittiere investieren...
Ist das so???

ares ist ein gambit ,bzw fertigkeitsheld ,welcher auf jeden fall ein pferd benötigt , das tier sollte bestenfalls rot sein , mit weißen ,grünen und gelben tieren kommst nicht allzuweit . auch solltest du drauf achten das energie attribut hoch zumachen , klar kann es auch von vorteil sein wenn du ihm ne gute waffe gibst und sein stärke attribut hochmachst , auf der anderen seite,finde ich ares im spätern spiel nicht den bringer . also solltest du dir überlegen ob du viele beeren in die attributverbesserung stecken willst , syrinx ist ein sogenannter zyklonmagier , dieser magiertyp benötigt kein buch ,nur rüstung ,robe und horn , alles was du dem zusätzlich anziehst bringen nur mehr soldaten . was natürlich auch wichtig ist ,aber nicht das ultimo , gebe das pferd ares und waffe auch . viel erfolg ritzo s1ares
rizzo
 
Beiträge: 35
Registriert: 18 Jun 2011, 22:39
Wohnort: karlsruhe

Re: Basics - 3 Schadensarten

Beitragvon ShiroKami » 20 Jul 2012, 13:08

Wie Aldermann gesagt hat, gibt es 2 Syrinx, einmal den Magier und einmal die Blitzpfeile.
Die Blitzpfeile haben einen Längsangriff.
Ares eine Waffe zu geben halte ich für äußerst verschwenderisch. Da er ein Perma-Gambit Held ist, braucht er keine Waffe.
ShiroKami
G6 Stufe 150
Bündnis AMV
ShiroKami
 
Beiträge: 696
Registriert: 28 Jun 2011, 23:50

Re: Basics - 3 Schadensarten

Beitragvon mordo2 » 20 Jul 2012, 21:26

sry rizzo wenn ich dir wiederspreche aber bestenfalls lila nicht rot ;) rot ist nur zweite wahl ^^
mordo2
Götterserver 8
Fraktion Poseidon
Bündnis Aletheia [Ψ] Stärkstes Bündniss auf dem Server ;-)
Suchen immer neue aktive Spieler die einfach nur Spaß am Spiel haben!
Level 160
Feldzug : Orakelland -Gegner Vorhut 2
Benutzeravatar
mordo2
 
Beiträge: 78
Registriert: 13 Aug 2011, 21:12
Wohnort: Hilgen

Nächste

Zurück zu Anleitung & Leitfaden

Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php